")
Rollschule, rollschule, roll-schule, Roll-Schule, RollSchule
Störschulkiste Die fahrende Lehrkraft

Zielgruppe Kinder der Primar- und Sekundarstufe
Gruppengrösse Kinder einer Familie oder Kleingruppen bis max. 8 Kinder
Dauer • regelmässig über ein Schuljahr verteilt
• Projektwoche
• einzelne Tage
• nach Absprache
Örtlichkeit

in freier Umgebung, ungestört, mit Möglichkeit zum draussen Arbeiten
im Wald, an gut zugänglichem Ort
zu Hause oder in einem Quartier
Lernfelder






Die Kinder werden ausserhalb der öffentlichen Volksschule geschult
Die Eltern wollen eine Unterstützung in der Jahres-, Quartals- oder Wochenplanung
Die Kinder werden (regelmässig) besucht und behandeln einzelne Themen mit einer Lehrerin
Kompetenzen und Lernschritte werden gemeinsam geplant, überprüft, ausgewertet und in die Planung der nächsten Sequenzen miteingebunden
Die Dokumentation des Erlernten wird sorgfältig begleitet
Die Störlehrerin kommt für einzelne Projekte nach Hause oder in die Umgebung
Lernen kann man überall, dies soll zum Alltag werden und Spass machen
Infrastruktur






Im Wald und auf freiem Feld:
gute Zufahrt, Fahr- und Parkbewilligung
Toi Toi oder Biogrube (Erlaubnis von Gemeinde/Förster einholen)
Zu Hause oder im Quartier:
gute Zufahrt
Stromanschluss 230V
Toiletten- und Wasserzugang